Hypnose

hypnoseBeschäftigt man sich mit dem Thema Hypnose, wie wir es in unserer Praxis täglich tun, kommt oft die Frage auf : wie ist das in Hypnose? Wie kann man sich diesen Zustand vorstellen?

Die “Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose” (DGZH siehe auch “LINKS”) beschreibt Hypnose wie folgt:

“Hypnose ist keine Form von Schlaf, obwohl jemand, der in Trance ist, häufig so aussieht, als würde er schlafen. Eigentlich trifft das Gegenteil zu. Die Gehirnwellen einer Person in Hypnose zeigen lebhafte Wachsamkeit. Hypnose ist auf vielfältige Weise definiert worden. Da niemand bisher genau entdeckt hat wie sie funktioniert, können wir nur ihre Wirkungen beschreiben. Und wie die sieben blinden Männer, die den Elefanten beschreiben, unterscheiden sich unsere Beschreibungen in Abhängigkeit von unserem einzigartigen Blickwinkel und unserer Wahrnehmung. Jede Person erlebt die hypnotischen Phänomene in ihrer ganz eigenen Weise”

Als unerreicht gute Erklärung verwende ich gerne folgende Beschreibung meines Kollegen Mike Soenneken (www.mikesoennecken.de/ siehe auch LINKS):

“Vergleichen kann man Hypnose – oder Trance- mit dem Zustand, in dem sie sich z.B. befinden, wenn Sie am Bahnhof sitzen, auf einen Zug warten, und dabei konzentriert ein Buch lesen: aller Lärm um sie herum ist zwar noch da, und sie nehmen ihn auch noch irgendwie wahr, doch er erreicht Ihr Bewusstsein nicht mehr stark genug, als das er sie daran hinderte, das Buch zu lesen, das ins Zentrum ihres Bewusstseins gerückt ist. Also ist Hypnose keineswegs ein Zustand des “Abwesendseins”, sondern vielmehr höchster Konzentration- aber eben nicht auf den Zahnarzt (Bahnhof) und seine Behandlung mit all ihren Geräuschen und unangenehmen Gefühlen (Lärm), sondern auf etwas anderes (das Buch), angenehmeres, das einen so sehr gefangen nimmt, dass es ins Zentrum ihres Bewusstseins rückt. Aber: wenn der Zug durchgesagt wird, auf den sie warten, oder wenn jemand ihren Namen ruft, sind sie schlagartig hellwach.

Uns so ist es auch in der Trance beim Zahnarzt: Passiert etwas, das ihre Wachsamkeit erfordert, werden sie sofort hellwach sein, und darauf reagieren können. Sie sind zu keinem Zeitpunkt schutzlos oder ausgeliefert.

Genau genommen ist Hypnose die einzige Möglichkeit, wie sie sich beim Zahnarzt völlig entspannen können, ohne jemals Gefahr zu laufen, auf Gefahren nicht reagieren zu können.

Diese Kombination ist einmalig: sie gibt Sicherheit ohne die gewohnte, erwartungsvolle Anspannung und Entspannung, ohne das man deswegen unaufmerksam wird.

Wir verwenden Hypnose und Elemente aus dieser in der Praxis, um Ihnen die Behandlung zu erleichtern.

Besonders ängstliche Patienten und solche die nervös und unruhig vor und während der zahnärztlichen Behandlung sind, finden mit Hilfe der Hypnose eine komfortable Lösungsmöglichkeit der Entspannung.

Rauchentwöhnung

Wenn sie immer schon mal mit dem Rauchen aufhören wollten, es aber nicht alleine geschafft haben, bietet die Rauchentwöhnung in Hypnose eine entspannte Möglichkeit das Rauchen aufzugeben.

Wir bieten die Rauchentwöhnung in Hypnose als Einzelsitzungen an, meist reichen schon 2-3 Sitzungen zur Rauchfreiheit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar